• dgerber5

Rehm BlechTec mit erweiterter Geschäftsführung

Die Geschäftsführung des Blechbearbeitungsspezialisten aus Blaubeuren-Seissen wurde erweitert

Dass Qualität und Wachstum auch im hart umkämpften Bereich der Blechbearbeitung machbar sind, hat die Rehm BlechTec GmbH aus Blaubeuren-Seißen in den vergangenen Jahren deutlich bewiesen. Bereits 2016 wurde der Firmensitz beinahe um das Doppelte vergrößert und der Maschinenpark über die Jahre kontinuierlich ausgebaut. Trotz Corona-Pandemie und Schwierigkeiten im Zulieferbereich zeigt die weiterhin gute Auftragslage, dass die Investitionen am Standort Blaubeuren ein richtiger und wichtiger Schritt waren. Um diesen positiven Aufschwung weiter voranzutreiben und dem auch im Bereich Organisation und Verwaltung Rechnung zu tragen, wurde mit Wirkung zum 10. Februar 2022 Thomas Hack zum Geschäftsführer der Rehm Blechtec GmbH bestellt.


2003 wurde die Schlosserei der Rehm Thermal Systems GmbH als eigenständige Firma der Rehm Gruppe ausgegliedert und arbeitet seither selbstständig am Markt. Durch die solide Arbeit der vergangenen Jahre werden inzwischen nahezu 70 % des Gesamtumsatzes außerhalb der Rehm Gruppe generiert. Seit Januar 2014 führt Thomas Hack bereits das modern ausgestatte Unternehmen als Werkleiter und hat so manche Erweiterung im Maschinenpark vorangetrieben und umgesetzt. „Der hohe Anspruch des Marktes erfordert stetig, die Prozessabläufe zu optimieren und in weiteres Equipment zu investieren“ so Johannes Rehm, geschäftsführender Gesellschafter von Rehm BlechTec sowie Geschäftsführer und Inhaber der gesamten Rehm Gruppe. „Thomas Hack hat in der Vergangenheit als Werksleiter bereits die Geschäfte von Rehm BlechTec erfolgreich geführt. Mit der Übernahme der Geschäftsleitung machen wir nun einen weiteren Schritt in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit“, ergänzt Johannes Rehm.


Nicht nur durch den erweiterten Maschinenpark arbeitet RBT mit großen namhaften Firmen vertrauensvoll zusammen. Die Kunden schätzen die Kompetenz und Qualität des Fertigungsdienstleisters. „Unsere Kunden profitieren von unserem modernen Maschinenpark und der daraus resultierenden sehr hohen Fertigungstiefe“, so Thomas Hack. „Von der Blechbearbeitung mit hohem Automatisierungsgrad bis hin zur Oberflächenbehandlung durch hausinterner Pulverbeschichtungsanlage, decken wir nahezu alles im Bereich der Metallbearbeitung ab“ ergänzt Hack.



Recent Posts